16 Sehenswürdigkeiten auf Romo

Hier informieren wir Sie über Rømøs Sehenswürdigkeiten. Nehmen Sie Ihre Familie an die Hand und erleben Sie die einzigartige Natur der Insel.
Besuchen Sie Rømø & Tønder
Online Reiseguide
1

RØMØ DAMM

Der Weg nach Rømø, ein gut 9km langer Damm, vermittelt den ersten Eindruck des Wattenmeeres. 9km Rømø ist über einen 9 km langen Damm mit dem Festland verbunden. Hier können Sie den ersten Eindruck über das Wattenmeer bekommen. Sie befinden sich mitten drin, ohne die Vögel zu stören. Halten Sie auf einem der Parkplätze und beobachten Sie Strandläufer, Enten, Gänse und vielleicht sogar einen Seeadler auf Jagd.

Entlang des Damms wurden sog. Lahnungen angelegt, die durch Holzpflockreihen dafür sorgen, daß sich der Strom des Wassers verlangsamt und das mitgeführte Material am Boden absetzt. Die Maßnahme dient der Landgewinnung und in unserem Falle dem Schutz des Dammes.

Der Damm ist geblieben Baujahr 1948 fertiggestellt, und davor fuhren sie nach Kongsmark, von wo aus eine Pferdebahn nach Lakolk fuhr.

2

LAKOLK STRAND

Besuchen Sie einen der breitesten Sandstrände Europas auf Lakolk , wo Sie bis ans Wasser fahren können.

Hier gibt es gute Bademöglichkeiten - auch 

Am Strand können Sie auch auf den großen oder kleinen Nordseewellen surfen.

Der Strand ist auch ein Eldorado für Kite-Enthusiasten. Sie kommen zu Tausenden – nicht zuletzt am ersten Wochenende im September, wenn auf Rømø eines der größten Drachenfestivals Europas auf der Insel stattfindet.

 

3

WALZAUN BEI JUVRE

In den Jahren zwischen ca. In den Jahren 1660 und 1860 beteiligte sich ein großer Teil der männlichen Einwohner von Rømø am Walfang im Arktischen Ozean zwischen Spitzbergen und Ostgrönland. Besonders Ende des 18. Jahrhunderts gab es auf Rømø viele Walfänger, von denen einige unter anderem führende Positionen auf den Schiffen hatten. als Kommandanten (Kapitäne), Kameraden und Harpunen. 

Manchmal brachten die Walfangschiffe die Kieferknochen der gefangenen Wale nach Hause. Auf den holzarmen Inseln dienten die Knochen als eine Art Ersatz für Holz. Unter anderem waren sie für Gartenzäune verwendet, aber sie sind inzwischen alle verschwunden, mit Ausnahme des Walzauns bei Juvre auf Rømø, der der einzige erhaltene Walzaun auf den nordfriesischen Inseln ist. Der historische Gartenzaun ist ein absolut einzigartiger und besonderer Anblick und ein Muss bei einem Besuch auf Rømø.

4

Austernbänke

Im Wattenmeer finden Sie tonnenweise pazifische Austern. Bei Ebbe liegen große Austernbänke an der Oberfläche und warten nur darauf, gesammelt zu werden. Wenn Sie alle Sinne stimulieren möchten, ist eine Austerntour das ultimative Erlebnis. Nach einigen hundert Metern befinden sich die Austernbänke im Watt. Hier dürfen Sie sammeln - die frechste Rohware der Welt -.

5

MILITÄRISCHES ÜBUNGSGEBIET

Der nördliche Teil von Rømø, Juvre Sand, ist ein 20 km² grosses Gebiet, das seit 1954 zu militärischen Übungszwecken genutzt wird. Es wird heute hauptsächlich zur Ausbildung von den Piloten der Armee genutzt, die hier mit Flugzeugen Attrappen von Panzern, Flugzeugen und milit. Fahrzeugen angreifen. Während der Übungen werden Signalkugeln gehießt und auf dem Kontrollturm leuchtet ein weißes Blinklicht. Es ist generell verboten, das Gebiet zu betreten. Man darf aber von einer Aussichtsplatform aus die Übungen beobachten. Bitte beachten sie,daß bei den Übungen Laserlicht verwendet wird, das Augenschäden verursachen kann. Daher wird von der Verwendung eines Fernglases abgeraten. Man darf allerdings entlang des 10km langen Juvredeiches, der die Juvreflächen schützt, Wandern oder Radfahren. Die Deichkrone darf überquert, aber nicht betreten werden.

6

Bunker in der Tvismark Plantage

Zwischen dem Rømø Damm und Lakolk liegt die Tvismark Plantage mit ca, 1,5km2 Fichtenwald, Heide und Dünen. Hier liegen etwa 15 der 50 übriggebliebenen Bunker von Rømø aus der deutschen Besatzung von 1940 -1945. Eine der grössten Radarstationen lag beim "Mammutbunker". Es war nahezu unmöglich, sie zu sprengen, stattdessen wurden Sie vom Sand begraben. Die meisten Bunker sind verschlossen. Mit einer geführten Bunkertour dürfen Sie besucht werden. Die Touren können beim Naturcenter Tönnisgård gebucht werden.

7

NATURZENTRUM TØNNISGÅRD

Das Naturzentrum Tønnisgård bietet das ganze Jahr über viele verschiedene spannende und aufregende Touren und Aktivitäten an sowohl für Kinder und Erwachsene. Das Angebot reicht von geführten Bunkertouren bis hin zum Sammeln von Austern im Wattenmeer.
Tønnisgård beherbergt auch eine Ausstellung über die Natur zwischen Wattenmeer und Nordsee.
Darüber hinaus können Sie im Hof des alten Kommandanten Antworten auf Rømøs Entstehung erhalten, woher Bernstein kommt und wer der die geheimen Bewohner Strand Trockenwiesen sind. Es werden Filme über den Wattenmeer-Nationalpark gezeigt und Vieles mehr.

Sie können zugehörigen Laden Bernsteinschmuck, Souveniers, Informationsmaterial zur Artenbestimmung und Plakate, Austernmesser und Vieles mehr kaufen.

8

SPIDSBJERG

Die schönste Aussicht auf Romø bietet der Spidsbjerg in der Kirkeby Plantage. Sie erreichen ihn mit einer Wanderung durch die Heidelandschaft und 50 Treppenstufen, um an den höchsten und schönsten Punkt zu gelangen. 

Vom der 19 Meter hohen Düne haben Sie im Westen einen Blick zum Meer. Im Süden auf Havneby, die Fähre und die deutsche Insel Sylt. Im Norden blicken Sie über die Kirkeby-Plantage zum Rømø-Damm und bei klarem Wetter kann man Esbjerg am Horizont erahnen.
Eine absolut wunderschöne Wanderung - die nicht markiert ist - folgt der Dünenspitze durch die offene Landschaft mit Dünen. 

9

FEUERWEHR RØMØ

Die Feuerwache in Kirkeby war früher eine Rettungsstation und ist Rømøs einzige ursprüngliche Rettungsstation. Sie wurde 1887 erbaut, zu einer Zeit, als die Schifffahrt noch die wichtigste Erwerbsquelle auf Rømø war.

DieDie Rettungsstation wurde südlich der Romo-Kirche gebaut, so weit östlich auf der Insel, dass sie gegen Sturmfluten gesichert war. Gleichzeitig lag die Station so, dass das Rettungsboot bei Stürmen relativ schnell flott gemacht werden konnte. Vom Turm auf dem Dach aus konnten Retter nach notleidenden Schiffen Ausschau halten.

1968 wurde die Rettungsstation von der Freiwilligen Feuerwehr von Rømø übernommen. Der freiwillige Schutz entstand nach mehreren Großbränden in den 1950er und 1960er Jahren, nach denen sich die Inselbewohner mehr Sicherheit wünschten – und deshalb wurde die Rettungsstation in eine Feuerwehr umgewandelt.

10

SØNDERSTRAND

Der bis zu 4 km breite Sønderstrand ist ein Spielplatz für Kinder und Erwachsene.
Hier darf man mit Strandseglern über den Strand fahren.

Der nördliche Teil von Sønderstrand ist Kitebuggies gewidmet, die mit ihren Füßen gesteuert werden, und die Arme den Drachen halten, der das Fahrzeug antreibt.

Der südliche Teil des Strandes ist gewöhnlichen Strandseglern gewidmet, Blocarts, die Segel und Lenker haben und relativ einfach zu fahren sind.
Rømø bietet – als einer der wenigen Orte in Dänemark – die Möglichkeit, die Ausrüstung direkt an den Strand zu fahren. Es gibt viel Platz für diejenigen, die lieber zuschauen, baden, sonnenbaden oder in den Dünen spazieren gehen möchten.

Genau wie am Strand von Lakolk dürfen Autos auch hier bis zum Wasser fahren.
Man muss jedoch die Gezeiten berücksichtigen.

11

LAKOLK SHOP CENTER

Der Verkaufspromenade Lakolk ist ein Erlebnis in sich. Ein Inbegriff der dänischen „Hygge“ (Gemütlichkeit) und Ferien. 
Es gibt Souveniers und Sportbekleidung, 

moderne Kleidung und Schuhe.

In den beliebten Cafés von Lakolk gibt es auch viele Möglichkeiten, leckeres Eis oder etwas zu Essen zu finden.

Den ganzen Sommer über gibt es auch für die Kinder schöne Erlebnisse und Aktivitäten. Sie können auf den Hüpfburgen und Burgen von Vesthop springen oder auf der asphaltierten Strecke mit dem Segway fahren.

12

Auf Ausflug mit der Rømø-Sylt Fähre

Für ein besonderes Erlebnis auf Rømø sorgt die Fähre von Havneby zur deutschen Nachbarinsel Sylt (auf dänisch Sild)

Von der Fähre aus kann man auf der einen Seite das Wattenmeer sehen und auf der anderen die Nordsee. Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie die Ruhe und die Aussicht über das Meer, das Festland und die Inseln - Rømø und Sylt.

Auf Sylt finden Sie exklusive Läden und Restaurants, eine phantastische Natur und eine faszinierende Geschichte.

13

DAS MUSEUM KOMMANDØRGÅRDEN

Verpassen Sie nicht Rømøs alten Kapitänshof, der im Jahr 1746 erbaut wurde, während der durch den Walfang entstandenen Blütezeit Rømøs

Der Hof befindet sich mit einer hervorragenden Lage am Wattenmeer und enthält außergewöhnlich gute Beispiele für das detaillierte Malerhandwerk und die Tischlerei des 18. Jahrhunderts. 

In der Scheune kommt man einem riesigen Skelett eines Pottwales sehr nahe, der 1996 auf Rømø gestrandet ist. Man kann sich vorstellen, mit welch grossen Tieren und welchen Naturgewalten die damaligen Kapitäne im nördlichen Arktischen Meer gekämpft haben.

14

WALDSPIELPLATZ

Der Waldspielplatz in der Kirkeby Plantage auf Rømø wurde 2016 eingeweiht. Man wollte einen Spielplatz in und aus der Natur schaffen mit vielen Aktivitäten für Kinder und spielfreudige Erwachsene.

Wenn Sie den Waldspielplatz besuchen möchten, folgen Sie einfach den Schildern vom nördlichsten Parkplatz der Kirkeby Plantage auf Rømø.

15

SCT. CLEMENS-KIRCHE

Sct. Clements Kirche ist Romøs einzige Kirche. Die Kirche ist unglaublich schön und gut gepflegt und liegt so, dass man vom Friedhof aus den schönsten Blick auf das Watt und das Meer hat. Auf dem Friedhof sind die vielen Schiffskommandanten von Rømø begraben, und der Friedhof erzählt ihre Geschichte.

16

HAVNEBY

Zwei geborgene Kanonen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges erinnern heute an die Schlacht zwischen dänischen und niederländisch-schwedischen Schiffen am 1. Juli 1644. 
Die beiden alten Kanonen existieren heute noch und befinden sich auf einer Düne östlich von Havneby Kro.

Im 19.Jh plante die dänische Regierung, einen Exporthafen mit Damm nach Jylland zu bauen. Nach dem 2. schleswigschen Krieg gehört Rømø zu Deutschland und auch der Hafen von Altona stand nicht mehr zur Verfügung. Stattdessen wurde 1869 der Hafen von Esbjerg gebaut.

1964 wurde der Hafen von Rømø eingeweiht. Hauptsächlich werden Muscheln und Garnelen von hier aus gefischt. Desweiteren gibt es die Fährverbindung nach Sylt, die täglich zwischen Havneby und List hin und her pendelt.

Inhaltsübersicht

Inspiration für Erlebnisse

12 Erlebnisse zu Ostern

Lassen Sie die Osterferien lustig, lehrreich und nicht zuletzt spannend werden.

Tonder Stadt
Inspiration für Erlebnisse

Sightseeing-Tour durch die Stadt Tonder

Als Tourist in Tondern gibt es Vieles, das man unbedingt sehen und erleben muss. In diesem Reiseführer finden Sie 7 Attraktionen mitten in Tønder, die ganz sicher ihren Besuch in Tønder bereichen werden.